Roberto Voerzio
1987 trennte sich Roberto Voerzio vom elterlichen Betrieb und schaffte den furiosen Aufstieg in die Gruppe der besten Erzeugern von Barolo, Barbera und Dolcetto im Piemont. Seine knapp 10 ha großen Weinberge befinden sich im Umkreis von La Morra, in den besten und bedeutendsten Einzellagen. Im Einklang mit der Natur achtet Roberto darauf, seine Weinbergspflege ökologisch und einfach zu halten: Organischer Dünger wird noch per Hand bedarfsgerecht den Rebstöcken zugegeben. Ein rigoroser Beschnitt während der Grünen Lese lässt die Erntmenge gering ausfallen - wenn der Sommer sehr gut war, ergibt ein Rebstock in etwa eine Flasche! Roberto Voerzio hat eine klare Vorstellung von seinen piemontesischen Rebsäften: Sie sind für ihn das Ergebnis einer geduldigen und ernsthaften Arbeit im Weinberg mit Hingabe, Demut und Respekt gegenüber der Natur.