Rauzan Segla
Die Geschichte des 50 Hektar großen Weingutes Rauzan-Segla geht zurück auf das Jahr 1661 als die Ländereien der heutigen Güter Pichon, Longueville, Comtesse de Lalande und Baron noch zu ihm gehörten. 1855 zählte Rauzan-Segla zu den besten Weinen des Bordelais. In den sechziger und siebziger Jahren wurde er diesen Ansprüchen jedoch nicht mehr gerecht. So musste ein großer Wandel Anfang der Achtziger von statten gehen, der es schaffte das Château zu seinem alten Glanz zurückzubringen und wieder zu den großen Weinen von Bordeaux gehören zu lassen. Auch der Zweitwein erfreut sich großer Beliebtheit. Ihn kann man bereits in jugendlichen Jahren dekantiert genießen.
weiterlesen...

Die über 100.000 Hektar große Rebfläche von Bordeaux in Südwestfrankreich bringt eine reizvolle Vielfalt von unterschiedlichen Weinen hervor. Neben den weltbekannten roten Gewächsen genießen auch die Weißweine einen guten Ruf. Das Anbaugebiet Médoc erstreckt sich entlang der sanften Hänge auf dem linken Ufer der Gironde, auf einer Halbinsel nördlich von Bordeaux.