Isole e Olena
Paolo de Marchi macht Jahr für Jahr einen geschmeidigen Chianti von sehr guter Qualität. Er hat in den vergangenen Jahren unablässig daran gearbeitet, die Voraussetzungen für die Erzeugung von Spitzenweinen zu schaffen und zu verbessern. Der Punkt, wo die Qualität entschieden wird, ist für ihn der Weinberg. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten hat er die optimalen Klone für seine Lagen gesucht und dann gepflanzt. Er hat alte Weinterrassen wieder hergestellt, die Reberziehung und Bodenbearbeitung umgestellt, er praktiziert einen extrem kurzen Rebschnitt und und und ...
Inzwischen erntet Paolo Jahr für Jahr mehr von den Ergebnissen dieser sorgfältigen Arbeit. Für den eigentlichen Schatz der hält Paolo die Sangiovese-Rebe. Sein Chianti ist nahezu reinsortig aus Sangiovese und ebenso sein großartiger Cepparello, den er anstelle einer Chianti Riserva macht.
weiterlesen...

Paolo ist ein liebenswerter und absolut integerer Weinmacher, der unbeirrbar an den Dingen festhält, von denen er überzeugt ist. Und zu seinen Grundüberzeugungen gehört es, dass der Chianti ein großartiger Wein ist und dass es ein arger Fehler und ein großer Verlust wäre, wenn der Chianti nicht mehr nach Sangiovese, sondern nach Cabernet oder nach Merlot schmecken würde.