Weingut Virgen del Aguila
Virgen del Aguila
Die Bodega Virgen del Aguila zählt zu den dynamischsten Betrieben im Cariñena und wurde 2010 von der„Academia Aragonesa de Gastronomía“ zur „zweitbesten Kellerei Aragóns“gekürt!
weiterlesen...

Der Name der Bodega entlehnt sich der verehrten Muttergottes „mit dem Adler“. Paniza, der Ort, in dem die Bodega sich befindet, liegt in den Ausläufern der Bergkette Sierra Paniza, die über 1000 Meter hoch ist. Dort ist der Adler auch heute noch zuhause. Bereits im alten Königreich Aragón war Cariñena ein wichtiges Weinbaugebiet. Die Rebsorte, aus der hier seit je her Rotweine gemacht werden, ist Garnacha. Die Rotweine enthalten immer noch viel Garnacha. Von Jahr zu Jahr gewinnt aber die Rebsorte Tempranillo und auch Cabernet Sauvignon und Syrah mehr Bedeutung. Die Weine gewinnen dadurch an Struktur, Komplexität und Lebensdauer.
Moderne und Tradition bestehen nebeneinander und die jugendlichen Agostón-Weine werden den modernen, trendigen wie auch traditionellen Ansprüchen gerecht: Sie sind frisch, zugänglich, voller Saftigkeit und Trinkgenuss. Einfach unkomplizierte Weine auf hohem Niveau, die man im Cariñena nur selten findet. Virgen del Aguila hat für beide Rotweine ausschließlich neues Holz verwendet, was mit den sehr ausgeprägten jugendlichen Fruchtaromen eine perfekte Harmonie schafft. Die Linie „Señorio de Aguila“ steht für die traditionsbeprägten Weine. Sie präsentieren sich rustikaler, fülliger und reifer.